Energiewirtschaft

Zivile Kernanlagen und kritische Infrastrukturen können zum Ziel von Cyberangriffen werden, insbesondere durch staatlich gesponserte Hackergruppen und Hacktivisten.

Die potenziellen Auswirkungen eines Angriffs auf das Sicherheitssystem (Safety Instrumented System) einer Kernanlage können sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene verheerend sein. Doch auch ein Cyberangriff auf ein einfaches Prozess-Steuerungssystem (z.B. ein automatisiertes industrielles Steuerungssystem oder ICS) in einem Kernkraftwerk kann erhebliche Schäden verursachen oder gravierende Folgen haben, zum Beispiel die Störung des Betriebs, die Beschädigung oder Zerstörung von Geräten, finanzielle Verluste, rechtliche Sanktionen, Maßnahmen der Regulierungsbehörden und Imageschäden für den Betreiber, die Kernenergiebranche und die Regierung des Landes. Daher ist eine robuste, widerstandsfähige und zuverlässige Cybersicherheitslösung in dieser Branche absolut unentbehrlich.

Bislang genießen die physischen Sicherheitsmaßnahmen in den Bereichen zivile Kerntechnik und kritische Infrastrukturen einen ausgezeichneten Ruf. Heutzutage muss dieses hohe Sicherheitsniveau auch auf digitale Umgebungen ausgeweitet werden. Dazu ist vielerorts ein besseres Verständnis und Management der mit diesen Umgebungen einhergehenden Risiken erforderlich.

Diese Herausforderung wird durch veraltete Infrastrukturen, Softwareanwendungen und gemeinsam genutzte Services, die zunehmende Vernetzung digitaler Systeme und die steigenden technischen Fähigkeiten hochmotivierter Hacker noch verschärft.

Die Verwaltung derart komplexer und dynamischer digitaler Umgebungen erfordert spezielles technisches Know-how im Cyberrisikomanagement für industrielle Steuerungssysteme und umfassende Kenntnisse des Sektors und seiner Regulierungsbehörden. Die Berater und Sicherheitsexperten von Context verfügen sowohl über diese Fertigkeiten als auch über umfassende Branchenkenntnisse, Erfahrung mit Compliance-Anforderungen und die entsprechenden Zertifizierungen. Sie unterstützen Unternehmen beim Schließen vorhandener Sicherheitslücken und beim umfassenden, auf die jeweilige Situation und Infrastruktur abgestimmten Umgang mit neu aufkommenden Sicherheitsrisiken.

Angesichts dieser großen Herausforderungen, begrenzter unternehmensinterner Expertise und knapper Ressourcen nehmen immer mehr Betreiber ziviler Kernanlagen und kritischer Infrastrukturen in der EU, Großbritannien und anderen Ländern die Services von Context in Anspruch. Wir begleiten sie langfristig, helfen bei der Ermittlung, Planung, Beschaffung und Bereitstellung von Lösungen und unterstützen sie bei der Analyse von Cybersicherheitsrisiken und dem Schutz vor Cyberangriffen.

Weitere Informationen

Sprechen Sie mit unseren Experten, um herauszufinden, wie wir Sie bei der Stärkung Ihrer Cybersicherheit unterstützen können.

CBEST
CREST STAR
CHECK IT Health Check Service
CREST
Cyber Essentials
CESG Certified Service
First - Improving Security Together
BSI ISO 9001 FS 581360
BSI ISO 27001 IS 553326
Allianz für Cyber-Sicherheit